01.02.2007 - Herren I - MSG I
Geschrieben von: Marc Stoll   
Donnerstag, den 01. Februar 2007 um 01:00 Uhr
Erster Triumph seit langer Zeit

Nachdem es im Vorfeld ein paar Verstimmungen gegeben hatte (Ascota wollte nicht verlegen und Tex I wertete das Nichtantreten von MSG als Niederlage) kam es durch das Verhandlungsgeschick des Staffelverantwortlichen Volker Hohl doch noch zur "sportlichen" Lösung. Obwohl MSG auf einen wertvollen Stammspieler verzichten musste (wurde mit Krücken auf der Tribüne gesichtet) präsentierte sich das Team bärenstark und absolut erstligareif. Die verunsicherte (nach 9 Spielen ohne Sieg kein Wunder) Tex I hatte große Mühe, das Spiel offen zu halten. Zu allem Übel gab es dann beim Stand von 17:19 einen Aufstellungsfehler, der prompt vom aufmerksamen 2. Schiedsrichter Rene Elvers vom Tabellenführer Tex II bestraft wurde. Jetzt zeigte sich das Kämpferherz von Tex I. Nach dem Motto "Jetzt erst recht!" begann die Aufholjagd, bei der sich unser "Obelix" mit sicheren Aufschlägen auszeichnete. MSG war sichtlich überrascht von soviel Siegeswillen und ergab sich 21:25. Nach langer Zeit gab es endlich wieder den "Tex-I-Siegestanz".
Das Erfolgserlebnis löste bei Tex I alle Fesseln. Das Team spielte befreit auf und immer wieder schallte es durch die Halle "Wer wars? - Unser ........". Nach diesem Satz kannte jeder in der Halle die Kampfnamen "Schrecklicher", "Krokodil", "Hexer", "König", "Fürst" und "Obelix". In der entscheidenden Phase verwandelte unser "König" vier Angriffe wie in seinen besten Zeiten. Großen Anteil an diesem wunderbaren 2:0 hat auch unser "Fuxx", der sich auf der Bank als unermüdlicher Motivator und Antreiber auszeichnete. Vielen Dank auch an das Team von Claußnitz: Das Sondertraining mit Marc, Martin und Co. hat uns ein ganzes Stück weiter gebracht. 
Zuletzt aktualisiert am Freitag, den 09. November 2007 um 15:07 Uhr
 
 
  © 2007 - 2018 by adagge.de