21.11.2006 - Jugend - 2. bis 4. Spieltag sowie Bezirksmeisterschaft
Geschrieben von: Marc Stoll   
Dienstag, den 21. November 2006 um 01:00 Uhr
Zwei gute Wochen der Jugend

Am 10.11. fing alles bei TUS Ebersdorf an. Wir fuhren mit einer relativen Rumpf-Elf zu den Mädels von Ebersdorf. Als Jugendmannschaft hat man(n) immer mit Abgängen zu kämpfen. So gingen zu Beginn der Saison Marie und Nad zum Studieren ins "westliche Ausland". Dazu kam noch, dass Susanne einen anderen Termin wahrnehmen musste und somit ebenfalls nicht zur Verfügung stand. Wir stellten somit Sandra, unser neues "Heißblut" aufs Feld. Sie bestritt ihr allererstes Spiel. So fingen sie und die Mannschaft auch an. Wir verloren den ersten Satz zu 14!!. Im zweiten Satz konnte ich meinen Augen kaum trauen. Es kämpfte einer für den anderen und es klappte so gut wie alles. Ein Jubelschrei und -sprung meinerseits verlangte ein Kreuz, wie es im Buche steht. Jule spielt einen Pass auf 4, die Außen stehende Claudia lief von dieser Position auf die Mitte und die auf der 3 stehende Aileen lief auf die Position vier. Vorher nahm sie, von der zurückgezogenen Position den Ball selber an. Hut ab Mädels, das war das Beste, was ich je von euch gesehen habe. Durch einen kleinen Schachzug in der Annahme, welcher von der Mannschaft sehr gut umgesetzt wurde, konnten wir den zweiten Satz 27:25 für uns entscheiden. Im dritten Satz gelang uns immer wieder der Coup, den Ebersdorfer Frauen Punkt für Punkt abnehmen zu können. Selbst der lauteste und treueste Fan der Ebersdorfer, Lutz, verstummte im Laufe des Spiels immer mehr. So konnten wir den dritten Satz mit 25:18 und somit das Spiel zu unseren Gunsten gestallten. Ich sprang durch die Halle wie ein kleines Kind. Ein solches Ergebnis gelingt nicht vielen Mannschaften in der Ebersdorfer Halle.
Mit diesem Erfolg fuhren wir am Sonntag zu den Jugenqualifikationen für die Bezirksmeisterschaft. Dort trafen wir auf die Bezirksklassemannschaft von Ortmannsdorf und Mauersberg. Die dritte Mannschaft, Göltzschtal, trat leider nicht an. Das erste Spiel gegen Mauersberg gewannen wir klar, so dass in diesem Spiel alle Spielerinnen zum Einsatz kamen. Bei diesen Meisterschaften hatten wir zur Unterstützung Ayla von Marc und Carolin von Achim. Das zweite Spiel an diesem Tag verloren wir sehr knapp mit 2:1 gegen die Auswahl der Ortmannsdorfer. Allerdings hat Rang zwei gereicht, um uns für die Bezirksmeisterschaft zu qualifizieren. Diese finden am Sonntag, den 26.11. in der Forststraße statt.
Es folgte der Spieltag bei uns zu Hause, wo wir mit Hartmannsdorf und den Limbachern zwei starke Teams als Gast hatten. Beide Spiele konnten wir in unserer, für diese Saison, besten Besetzung antreten. Auch bei diesem Spiel konnte mit Carolin Zacharias ebenfalls eine Spielerin ihr erstes Spiel bestreiten und ebenfalls positiv gestalten. Dieses Spiel, gegen Hartmannsdorf wurde 2:0 (24; 23) gewonnen. Im zweiten Spiel des Tages wartete allerdings mit Limbach ein schwererer Gegner auf uns. Allerdings gewannen wir diesen Vergleich deutlich mit zweimal 19 Punkten gegen uns.
Dieses war der Dritte Streich und der nächste folgt(e) so gleich. Ein 2:0 gegen Zschopau in deren Halle am Montag (21.11.) brachte uns mit fünf Siegen in Folge den ersten Tabellenplatz. Nur das erste Spiel dieser Saison, gegen Adelsberg, wurde verloren. Es ist nicht ganz so, wie es auf der Homepage der Stadtliga steht. Am ersten Heimspieltag wurden die Spiele getauscht und somit sind es fünf Spiele in Folge, die wir ungeschlagen sind. Bei solchen weiteren Leistungen könnte dieses Jahr bissl mehr drin sein als Letztes. Super Mädels, macht weiter so.

Euer Coach
 
 
  © 2007 - 2018 by adagge.de