13.12.2007 - Herren I - MSG I & Acota I
Geschrieben von: Marc Stoll   
Freitag, den 14. Dezember 2007 um 18:39 Uhr
"Tex I im Aufwind (glänzt mit alten Tugenden)"

Vor dem Spiel meldete sich Gunnar der "Schreckliche" , unsere beste Waffe vom Samstag, krank. Das war ein ziemlicher Schock. Aber wir haben uns auf alte Textima-Tugenden besonnen und gefightet. Gegen MSG wurde Andi geschont, damit er gegen Asccota topfit ist. Diese Rechnung ging voll auf. Nach einem lockeren Sieg gegen MSG, spielten wir gegen Ascota bis 16:16 mit und entfachten dann noch einmal kräftig die Stimmung. Ehe Ascota merkte was los ist waren wir 22:16 weg und brachten souverän den ersten Satz nach Hause. Wir waren uns einig, dass es im zweiten Satz gleich so weiter gehen muss. Leider schlichen sich wieder Annahmefehler ein und wir kamen im Angriff nicht mehr zum Abschluss. In der Auszeit bei 9:13 gaben wir uns noch zwei Versuche, dann sollte gewechselt werden. Beim Stand von 9:15 kam Jörg für Andi ins Zuspiel .. 9:16, 10:16 und plötzlich wie aus heiterem Himmel 14:16. Jetzt kochte die Stimmung über, wir waren wieder dran. Aber dann ein kleiner Fehler und wieder Rückstand 21:23. Wir nahmen unsere zweite Auszeit und schworen uns noch einmal ein. Der Volleyball-Gott zwinkerte uns zu und Ascota schoss den Aufschlag ins Aus. Wir spielten traumhafte Angriffe und kamen zum ersten Matchball, den Ascota mit Glück noch abwehren konnte. Aber jeder in der Halle spürte - jetzt war Textima dran. Beim vierten Matchball war es soweit - der langjährige Seniorenmeister war geschlagen, von keinem geringeren als dem neuen Seniorenmeister Tex I.
 
Damit haben wir uns pünktlich zu Weihnachten selbst beschenkt und mischen in der Liga wieder kräftig mit.

Steffen

Der Spielbericht wurde von Steffen an alle Teammitglieder zum "Abnicken" verschickt, worauf der "Schreckliche" eine Rückantwort verfasste, die Achim gern hier sehen wollte:

Hi Steffen,

Ich sitze hier, zu Hause aufrecht in meinem Bett, das Fieber scheint wie weggeblasen, die Kopfschmerzen verflogen, die Kotzschüssel grinse ich hämisch an.... welche Heldentat, Der Spielbericht beschert mir ungelogen Gänsehaut und Gram, dass ich nicht dabei sein konnte.

Gruss
Gunnar

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 05. Februar 2008 um 21:48 Uhr
 
 
  © 2007 - 2018 by adagge.de