10.10.2009 - Damen I - Dresdner SC III
Geschrieben von: Marc Stoll   
Dienstag, den 13. Oktober 2009 um 19:58 Uhr
Auftaktsieg - ein hartes Stück Arbeit

Am 10.10.2009 stand das erste Spiel der neu formierten 1. Damenmannschaft auf dem Plan. Mit gewaltigem Nervenflattern machten wir uns auf den Weg nach Dresden zur 3. Mannschaft des Dresdner SC. Bis kurz vor Abfahrt war noch nicht klar, ob auch wirklich alle Spielerinnen einsatzbereit waren, da der Postweg dem Pass unserer neuen Zuspielerin einige Schnippchen geschlagen hat.
Doch kurz vor Abfahrt der erlosende Anruf, Suse darf spielen.

Um Punkt 14 Uhr ging es dann los. Sichtlich nervös starteten wir in den ersten Satz und prompt lagen wir 1:6 hinten. Doch dann fanden wir uns und kamen mehr und mehr ins Spiel und nahmen den Dresdnerinnen den Wind aus den Segeln. Durch klares Spiel konnte so der erste Satz gewonnen werden.

Im zweiten Satz konnten wir anfangs an den ersten anknüpfen  und erarbeiten uns ein kleines Punktepolster von 4 Punkten. Mitte des Satzes schlichen sich dann die ersten Unkonzentriertheiten in der Annahme ein, doch wir konnten Vorsprung bis zum Satzende retten und gewannen so auch Abschnitt 2.

Im dritten und vierten Abschnitt konnten uns die Dresdnerinnen mit gezielten und Druckvollen Aufschlägen so unter Druck setzen, dass wir unser Angriffsspiel nicht durchsetzen konnten. In dieser Phase kam kaum eine Annahme am Netz an und die daraus resultierenden leichten Angriffe wurden von einer gut platzierten Dresdner Abwehr problemlos abgefangen. Dadurch gingen Durchgang 3 und 4 durchaus verdient an den DSC.

Nun blieb uns nur der 5. Satz um die Premiere der Saison 09/10 nicht völlig zu vermiesen.
Auch in diesem Satz haben wir die Aufschläge des DSC nur schwer unter Kontrolle gebracht und so gingen wir mit einem Rückstand von 7:8 in den Seitenwechsel.
Doch jetzt zeigte sich, das sich das neue Team schon gut gefunden hatte. Denn jetzt zogen alle noch einmal an einem Strang und wir konnten mit viel Kampf und einem Quäntchen Glück den entscheidenden 5. Satz mit 15:13 und somit das Spiel 3:2 gewinnen.

Alles in allem ein versöhnlicher Abschluss des ersten Spieltages, der uns aber doch auch gezeigt hat, das wir in den kommenden Wochen bis zum ersten Heimspiel in Sachen Annahme, Block und Abstimmung untereinander noch einiges zu lernen haben.
Also lasst es uns anpacken!!!

…Elisabeth
 
 
  © 2007 - 2018 by adagge.de