Saisonrückblick 2009/2010 Textima Süd Jugend
Geschrieben von: Marc Stoll   
Freitag, den 18. Juni 2010 um 18:00 Uhr
Nach 6 aufeinanderfolgenden Jahren an der Spitze der Volleyball-Stadtligatabelle Chemnitz waren wir 2007 gezwungen eine Saisonpause vom Punktspielbetrieb zu nehmen. Hochmotiviert und mit neuem Team starteten wir 2008 in der 2. Liga. Doch der Start war mehr als miserabel, als hätten meine Mädels noch nie einen Volleyball in der Hand gehabt. Zum Ende der Rückrunde konnte Textima Süd Jugend zeitweise die alt bekannte Leistung abrufen. Jedoch viel zu spät.
Für die Saison 2009/2010 stand das Ziel klipp und klar fest. Wir wollten den Aufstieg in die 1. Stadtliga. René brachte die Mädels mit seinen vielfältigen Trainingkonzepten zum Schwitzen und ich sorgte für die gute Stimmung und den Zusammenhalt.
Von Beginn an konnte man sehen, dass wir als Team gewachsen sind (und das nicht nur an der Anzahl der Spielerinnen). Es gelang uns gleich zu Saisonbeginn einen Sieg und zwar gegen Waldenburg. Das Spiel an sich war von gutem Niveau, wir wollten diesmal den Start nicht verpassen. Bereits nach kurzer Zeit konnten wir uns auf den 2. Platz festspielen. Es gab Mannschaften die es uns sehr leicht gemacht haben und damit die Risikobereitschaft von René förderten. Was uns manchmal einen Satz kostete.
Nach dem unglücklichen Aus der Gablenzer aus dem Punktspielbetrieb, gab es neben MSG nur noch die Adelsberger, die uns gefährlich sein konnten. Das Ergebnis in dem Hinrundenspiel war deutlich. Und dies sprach für Adelsberg. Doch dann kam die Gelegenheit zur Revanche. In der Rückrunde wurde um jeden Ball gefightet. Die Mädels merkten; es war alles möglich. Gezielte Angriffe und cleveres Ausspielen der Gegner bestimmten das Spiel. In allen 3 Sätzen war es ein Kopf an Kopf rennen. Nach einem langen 1. Satz ging dieser knapp für Adelsberg aus. Jedoch im 2. und 3. Satz haben wir die Nerven behalten und Kampfgeist zeigen können. Neben dem verdienten und grandiosen Sieg war es für mich schön zusehen, welche enorme Entwicklung die Mannschaft hingelegt hat. Mit dem Spiel gegen Adelsberg war auch den Mädels klar, dass wir in die 1. Liga gehören. Wir haben unser Saisonziel erreicht.
Abschließend möchte ich René, der sich als Jugendtrainier verabschiedet hat, für sein Engagement und seine Unterstützung danken. Und natürlich bei meinen Mädels, die an mich und an das Team glauben.
Ich freue mich auf die nächste Saison.

Eure Alina
 
 
  © 2007 - 2018 by adagge.de