14.04.2012 Damen I - Zschopau
Geschrieben von: Sascha Müller   
Freitag, den 20. April 2012 um 18:54 Uhr

„AHUUU!“ – Der spartanische Angriffsruf klang am Wochenende bei den Mädels von Textima eher wie ein leises „Mutti“

 

Der vorletzte Kampf sollt es sein,

doch gebrochen ging Tex heim.

Aus acht Mädels bestand der Haufen,

doch Motivation und Kampfeslust haben sich lange im Sand verlaufen…

Unterbesetzt, aber siegeswillig lief Zschopau auf

Und gab Tex ordentlich eine drauf.

„Lang schlagen – nicht verzagen,

kurz legen – den Gegner von den Füssen fegen“

Das war das Motto der Zschopauer Sieger

Und verwirrte die „Textimischen Krieger“.

Annahme und Abwehr, wer hat’s erraten,

sicherten sicherlich nicht den Siegesbraten!

Und auch angriffstechnisch lief nicht viel,

sagen wir’s so: Textima verfehlte das Ziel!

Auch ein gewonnener Satz brachte die Damen nicht in Fahrt

Und auch die Fans haben sich die Haare raufend komplett enthaart.

Ein Wechsel im Zuspiel brachte dann auch nicht viel

Und die letzte aufgesetzte Fassade zerfiel.

So kam es wie es kommen musst‘

Zschopau schickte Tex 3:1 in die Gruft.

Und zur Krönung von dem Ganzen

Darf Rackwitz am 21.4. alleine tanzen.

 

An dieser Stelle noch einmal den herzlichsten Dank an alle, die trotz allem zu unserem Heim- und Auswärtsspielen anwesend waren. Ihr seid die Besten! Danke.

 

Achtung Achtung: Chrissi möchte nicht als Verfasser benannt werden!

Zuletzt aktualisiert am Freitag, den 20. April 2012 um 19:01 Uhr
 
 
  © 2007 - 2018 by adagge.de